Fragen, die gerne gestellt werden:

Ist denn das Fleisch auch BIO?

Bio ist die Bezeichnung für Produkte landwirtschaftlicher Betriebe, die bestimmte Auflagen erfüllen und deshalb naturnäher sind als Produkte aus konventioneller Landwirtschaft. Die EU-Bio-Verordnung regelt den Bio-Landbau in der Europäischen Union. Da kalkalpen.wild ausschließlich von freilebenden Tieren stammt, die in einer der naturbelassensten Wald-Regionen Mitteleuropas leben, sind die Produkte von kalkalpen.wild eine andere Liga. Was die Naturnähe anlangt,  übertreffen sie in dieser Hinsicht das Qualitätssiegel BIO bei weitem. kalkalpen.wild – mehr Natur geht nicht!

Warum werden im Nationalpark Tiere erlegt?

Der Mensch hat sich aus dem Nationalpark zurückgezogen. Durch das weitgehende Fehlen der natürlichen Feinde des Wildes (Bären, Luchse, Wölfe) vermehrt es sich stark. Das verändert den Wald (Verbiss vor allem von Tanne und Laubbäumen). Um dem Wald eine naturnahe Entwicklung zu ermöglichen, werden im Nationalpark rund 350 Stück Schalenwild (Rehe, Rotwild, Gams) pro Jahr erlegt. Diese Kostbarkeit verschwand bisher im normalen Wildbrethandel und jetzt hast Du als Konsument die Möglichkeit, Dich für dieses Premiumprodukt zu entscheiden.

Warum dieses Fleisch?

Aus Erfahrung wissen wir, dass viele Menschen mittlerweile auf den Konsum von Fleisch verzichten oder diesen stark einschränken, weil sie mit der Massentierhaltung und dem damit oft verbundenen Tierleid nicht einverstanden sind. Mit kalkalpen.wild hast Du die Möglichkeit, Dir Fleisch mit gutem Gewissen zu gönnen. Die Tiere werden in Freiheit geboren, leben in Freiheit und werden am Ende durch einen präzisen Schuss eines professionellen Jägers erlegt. Zitat einer unserer Freundinnen: “Wisst Ihr, eigentlich bin ich Vegetarierin, aber Euer Fleisch würde ich essen.” Sprach´s und ließ sich die Wild-Käsekrainer schmecken…

Warum bleifrei?

Reguliert wird der Wildstand im Nationalpark von den Österreichischen Bundesforsten nach intensiven Testreihen seit 2012 ausschließlich mit bleifreier Munition. Damit werden die sonst unvermeidbaren Bleirückstände im Fleisch ausgeschlossen und die Organismen, die zurückbleibende Reste aufnehmen – z.B. Greifvögel – erleiden keine Vergiftungen. Und obendrein bleibt die wertvolle Ressource Wildfleisch so natürlich wie sie ist.

Ist bleifreie Munition präzise?

Durch die technische Entwicklung und die intensiven Forschungsarbeiten zum Thema bleifreie Munition bestehen bei der Munition renommierter Hersteller – entgegen anderslautender Behauptungen – keine Mängel mehr, was Präzision und Energieabgabe im Wildkörper betrifft. Mittlerweile findet man zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten und Praxisberichte zu diesem Thema, die die Verwendung bleifreier Munition nahe legen.

Warum kann ich nicht nur den Rücken und das Filet kaufen?

Wir fühlen uns der Nachhaltigkeit verpflichtet und sind überzeugt, dass alle Teile eines Tieres von kalkalpen.wild sehr, sehr hochwertiges Fleisch sind. Ein Tier besteht nicht nur aus Rücken und Filets. Nur diese besonders edlen Teile zu verwerten, würde unserem hohen Anspruch an Nachhaltigkeit entgegen stehen und dem erlegten Tier nicht gerecht werden. Wir vermarkten die Stücke “from nose to tail”. Wir laden Dich ein, das auszuprobieren und das Thema “Wild kochen” erstmals oder neu zu erleben. Aus diesem Grund haben wir unsere Pakete so zusammengestellt, dass Du zu einem Mischpreis für jede Zubereitungsart das passende Stück Fleisch findest – und Rücken und Filets sind da auch dabei!

Warum schockfrosten?

Wenn Du das Fleisch nicht direkt verzehrst, empfehlen wir Dir, unser kostenloses Zusatzangebot in Anspruch zu nehmen: Schockfrosten bei -40° Grad
Durch dieses rasche Frieren bilden sich viel kleinere Eiskristalle und die Zellen des Fleisches bleiben intakt und das Fleisch behält seine Konsistenz. Nach dem Auftauen gibt es praktisch kaum einen Unterschied mehr zu Frischfleisch. Vertrau auf dieses Verfahren der Profis!

Tipp: Vor der Verwendung am Besten einen oder zwei Tage vor der Verwendung langsam im Kühlschrank auftauen lassen. Mehr dazu findest Du hier!